Berliner Festspiele Logo
Stückemarkt
Szenische Lesung

Coop (deutsch: Zaun)

von Sam Max in der Übersetzung von Robin Detje

Sam Max schaut in die Kamera.

Sam Max © Anton Novoselov

Leider nicht mehr verfügbar
22.5.2021
16:30:00
Livestream aus dem Haus der Berliner Festspiele (Berlin)
1 h
In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln
Audiodeskriptive Einführung

Über diesen Text

In „Coop (deutsch: Zaun)“ entwirft Sam Max die Geschichte eines Mädchens, das auf einer Farm gefangen in ritualisierten Handlungen und in Abschottung von der Außenwelt lebt. Die Vereinnahmung durch die Eltern, der strenge Takt des Alltags und die extreme Enge und Einsamkeit haben einen mörderischen Pakt zur Folge, der die Protagonistin aus ihrem Gefängnis befreit. „Coop“ stellt Fragen nach einem möglichen Zusammenleben, nach dem Verfall der Werte und dem Preis der Emanzipation in einem Amerika, in dem Isolation bereits vor der Pandemie längst Wirklichkeit geworden ist.

Der szenischen Lesung vorangestellt ist eine audiodeskriptive Einführung. Diese ist in den Stream der Veranstaltung integriert. Um die Einführung zu hören, starten Sie einfach den Video-Player. Direkt im Anschluss folgt die szenische Lesung.

Künstlerisches Team

Charlotte Sprenger Szenische Einrichtung
Kundry Reif Dramaturgie
Anne Laure Jullian de la Fuente Ausstattung
Philipp Plessmann Musik

Mit

Johannes Benecke, Oska Melina Borcherding, Philipp Plessmann, Kara Schröder, Wolf-Dietrich Sprenger, Sabine Waibel

Sam Max im filmischen Kurzportrait von Juliette Hüsler

Sam Max im Gespräch mit Simon Stephens

Berliner Festspiele
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube
Die Berliner Festspiele werden gefördert durch
Die Beauftragte der Regierung für Kultur und Medien
Neu Start Kultur
Das Theatertreffen wird gefördert durch die
Kulturstiftung des Bundes
gefördert von
Die Beauftragte der Regierung für Kultur und Medien
Medienpartner
3Sat