Berliner Festspiele Logo
TT Kontext
Gespräch

Practice What You Preach?! Vol. 3

Ein Gespräch mit den Intendant*innen der Häuser der 10er Auswahl

Practice What You Preach?! Vol. 3

Leider nicht mehr verfügbar
15.5.2021
13:00:00
Livestream
1 h 30 min
In deutscher Sprache mit englischer Simultanübersetzung

Über dieses Gespräch

Die dritte Ausgabe von „Practice What You Preach?!“ zieht Bilanz in schwierigen Zeiten. Im letzten Jahr wurde nicht nur durch Corona deutlich, wie weit die Gleichstellung der Geschlechter an deutschsprachigen Theatern noch entfernt ist. Das Theatertreffen lädt die Theaterleiter*innen und Intendant*innen der Häuser der 10er Auswahl in diesem Jahr erneut dazu ein, über Geschlechtergerechtigkeit ins Gespräch zu kommen, Zukunftsperspektiven zu erarbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Wie ist der Stand der Dinge an deutschsprachigen Theatern? Was sind die nächsten Schritte? Welche Gleichstellungspolitik brauchen die Kulturbetriebe?

Mit

Alexandra Althoff Stellvertretende Künstlerische Direktorin Burgtheater (Wien)
Andreas Beck Intendant Bayerisches Staatsschauspiel/Residenztheater (München)
Almut Wagner Chefdramaturgin Bayerisches Staatsschauspiel/Residenztheater (München)
Benjamin von Blomberg Intendant Schauspielhaus Zürich
Nicolas Stemann Intendant Schauspielhaus Zürich
Anna Donderer Künstlerische Produktionsleitung Rat & Tat Kulturbüro (München) und Vorstandsmitglied Netzwerk Freie Szene e.V. (München)
Ulrich Khuon Intendant Deutsches Theater Berlin
Sybille Meier Dramaturgin Deutsches SchausSpielHaus Hamburg
Tina Pfurr Künstlerische Leitung Ballhaus Ost (Berlin)
Daniel Schrader Künstlerische Leitung Ballhaus Ost (Berlin)
Annemie Vanackere Intendantin HAU Hebbel am Ufer (Berlin)
Moderation
Janina Benduski, Susanne Burkhardt

Diese Veranstaltung ist Teil des Thementags „Practice What You Preach“.

Berliner Festspiele
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube
Die Berliner Festspiele werden gefördert durch
Die Beauftragte der Regierung für Kultur und Medien
Neu Start Kultur
Das Theatertreffen wird gefördert durch die
Kulturstiftung des Bundes
gefördert von
Die Beauftragte der Regierung für Kultur und Medien
Medienpartner
3Sat